Auf gehts in den zweiten Tag! Inzwischen haben wir auch schon den Therapieplan für die folgende Woche erhalten - es wird eine aufgabenreiche Zeit... :)

Nach dem Frühstück ging es zu Beginn mal zum Schwesternstützpunkt zur VAS-Kontrolle - dort gibt man die aktuellen Schmerzen, soweit vorhanden, mittels eines Zahlenwertes von 1 bis 10 an (10 ist ganz schlimm). Ich hab mich mal auf 3 gesetzt.

Anschließen stand heute das erste Vierzellenbad an - irgendwie will es bei mir nicht so wirklich kribbeln, haben uns dann auf einen Wert von 18 mA eingependelt. Zumindest kurze Zeit konnte ich von den erholsamen Wirkungen dieser Behandlung zehren, doch dann stand das Med. Krafttraining am Therapieplan... :D - und dann gings gleich ohne Unterbrechung zum Ausdauertraining. Wieder am Rad, diesmal ein paar Watt mehr und wieder 20 Minuten.

Zu Mittag gab es heute eine ausgezeichnete Gemüsepaela.

Der Nachmittag war dann etwas ruhiger und vor allem Entspannender, denn wir hatten die erste Einheit der Entspannungsübungen. Unsere Therapeutin Fr. Mag. Frühauf hat uns auf eine wunderschöne grüne Frühlingswiese mit Teich und allem drumm und drann geführt - hat echt entspannt, nur der Blutdruck, den ich im Anschluss gemessen hatte, wollte nix davon wissen...

Nachfolgend gab es dann zwei interessante Vorträge vom Prim. Doz. Anderwald, der wahrscheinlich nicht nur mir ein wenig die Augen geöffnet hat.


Abgeschloßen wurde der Rehatag dann beim Abendessen - Gemüse-Schinken-Pilz-Salat auf Radichio. Sehr, sehr gut...!

 

Therapieplan 20.01.2015

08:50  VAS Kontrolle

09:20  Hydroelektr. 4-Zellen-Bad

11:00  Med. Krafttraining Gruppe

11:30  Med. Ausdauertraining Gruppe

14:00  Entspannungsverfahren

16:00  Ursachen / Behandlungsstrategien

17:00  Basisschulung 1