Und schon bin ich mitten im Rehegeschehen des Agathenhofes - begonnen hat der Tag heute um 06:30 Uhr mit einer Blutabnahme, gefolgt vom Frühstück. Kaffee und zwei Schinken-Käsebrote zum Beginn. Danach habe ich meinen ersten kurzen Spaziergang gemacht - einmal rauf zum Oasenbad und dann runter bis zum Ende des Bewegungsgarten.

Das EKG ist dann ruck zuck erledigt gewesen, das Ergebnis erfahre ich dann am Mittwoch.

Zu Mittag gab es einen Spinat mit Erdäpfl und einen guten Salat - so wie gewohnt alles sehr gut. Anschließend ging es wieder rauf auf den Berg und ein wenig rund ums Gelände, befor es um 15:00 Uhr zur Erstuntersuchung durch die Kurärztin, Fr. Dr. Fischer, kam. Mit dieser wurden die etwaigen Therapiewünsche besprochen, bzw. sie wird versuchen, einiges für mich zu machen - denn einerseits gehts um den Stoffwechseln, anderseits auch ums Kreuz und die Hüften.

Danach war der erste Termin in der "Folterkammer" angesagt - rauf aufs Rad und für 20 Minuten treten, treten, treten... War gar nicht so arg, haben mit 60 Watt begonnen und bin auf 8,7 km gekommen, das nächste mal erhöhen wir die Wattzahl ein wenig.

Um 17:00 Uhr folgte dann die erste Schulungseinheit - primär an zuckerkranke gerichtet, wurde der Umgang mit Teststreifen und Geräten erklärt, sowie die Bedeutung etwaiger Ergebnisse erläutert. Bin zwar nicht zuckerkrank, aber es war sehr informativ, und schaden tut das Wissen sicher nicht (darum versteh ich einige "Weggefährten" nicht, die mitten in der Schulung aufgestanden sind, und den Raum verlassen haben, da sie dies eh nicht wissen müssen....).

Den Tag abgeschlossen habe ich dann mit geräucherten Lachs und Oberskrenn - und schon war er vorbei, der erste Rehatag...

 

Therapieplan 19.01.2015

06:30  Labor, Blutabnahme

10:10  Ersterhebung Stoffwechsel / EKG

15:00  Erstuntersuchung

15:30  Med. Ausdauertraining Gruppe (schwitz...)

17:00  Stoffwechselselbstkontrolle / Diätküche