Heute Morgen erschütterte ein Beben mit der Stärke M 6.5 Grichenland - hier der Link zur EMSC-CSEM-Seite:

http://www.emsc-csem.org/Earthquake/earthquake.php?id=470390#summary

 

 

Erdbeben zählen zu einem der gefürchtesten Naturphänomenen und schaffen es immer wieder in die Schlagzeilen.

Infos über die Entstehung und die Arten von Erdbeben findest du hier:

17.04.2014 - Erdbeben bei Kindberg, Magnitude 4.0(ml)

 

Am 17.04.2014, 16:59 Uhr ereignete sich bei Kindberg ein Beben der Stärke 4.0(ml). Die Herdtiefe lag bei 5 km. Dem Beben war um 16:55 ein Beben mit der Stärke 3.4(ml) vorangegangen.

Das Beben war in weiten Teilen der Steiermark und bis Wien zu spüren.

Quelle: ZAMG

 

Bericht der ZAMG: http://www.zamg.ac.at/cms/de/geophysik/erdbeben/aktuelle-erdbeben/karten-und-listen/bebendetails/austria/quakes/2014107_evid52604980

EMCS: http://www.emsc-csem.org/Earthquake/earthquake.php?id=372903

Kleine Zeitung: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3607280/erdbeben-staerke-4-0-muerzsteg.story

Registrierte Beben in Österreich in den letzten 14 Tagen:

Quelle: www.zamg.ac.at / http://www.zamg.ac.at/zamgWeb/geophysik/bebenkarte_xml/Austria.jpg

Radon ist ein natürlich vorkommendes Edelgas, welches beim Zerfall von Uran entsteht.

Die Freisetzung erfolgt zum größten Teil aus dem Boden, und kann dadurch in Gebäude eindringen. Neben dem Rauchen gilt Radon als wichtigste Ursache für Lungenkrebs. Eine Senkung von etwaigen hohen Radonwerten in Gebäuden ist jedoch durch bauliche Maßnahmen leicht erreichbar.

 

In der folgenden Karte wird das Radonpotential in Österreich dargestellt:

Radon in Österreich

Quelle: http://www.lebensministerium.at/umwelt/strahlen-atom/strahlenschutz/radon/radonpotenzial.html

Genaue Informationen über die Radonkonzentration findet man auf folgender Seite des Lebensministeriums:

http://www.radon.gv.at/